SICON PDM PLM Beratung
Beratung SICON PDM PLM Portal
Kompetenz in PDM/PLM



PDM-Software
Nach unserer Kenntnis und Erfahrung sind nur wenige PDM-Systeme verfügbar, die die hohen Anforderungen zumindest in Teilen erfüllen können.

PDM-Systeme für Einsatz in GUs:

Agile PLM

CIM DATABASE

ENOVIA V6

IYOPRO PLM Comp.

Teamcenter

Windchill

alphabet. Reihenfolge

PDM-Systeme für Einsatz in KMUs:

Agile PLM

CIM DATABASE

ENOVIA V5

IYOPRO PLM Comp.

keytech PLM

PDM9000

PRO.FILE

alphabet. Reihenfolge
SICON PDM PLM Beratung Josef Schöttner, PDM PLM Berater
Setzen Sie bei Ihrer PDM/PLM-Einführung auf die bestmögliche Prozessgestaltung, Datenorganisation und Arbeitsmethodik.
Beratung mit SICON-Qualität: »Auswahlverfahren für die beste PDM-Software«
Entscheiden Sie fundiert – lassen Sie sich nicht von "Klickshows" täuschen
PDM-Systemauswahl – so finden Sie die richtige Software für Ihr Unternehmen
SICON-Methode zur erfolgreichen Systemauswahl:
In der nachstehende Abbildung sind die wichtigsten Schritte zur methodischen Systemauswahl dargestellt. Die Anschaffung des falschen PDM-Systems kann Sie teuer zu stehen kommen. Mit einer professionell durchgeführten Systemauswahl legen Sie den Grundstock für Ihren Projekterfolg.
Schritte der PDM-Systemauswahl
Ein vielfach bewährtes stringentes Auswahlverfahren mit standardisierten Benchmarks garantiert das bestmögliche Ergebnis bezogen auf die spezifischen Anforderungen und die verfügbaren PDM-Systeme.

Aktuelle Situation
Sie stehen vor der Aufgabe, das passende PDM-System zu finden.
Sie möchten sicher sein, die richtige Entscheidung zu treffen.
Sie suchen kompetente Unterstützung für Ihr Vorhaben.

SICON-Beratung Systemauswahl

SICON unterstützt Sie in allen Phasen des Selektionsverfahrens.
Damit überlassen Sie bei der Systemauswahl nichts dem Zufall,
legen mit der richtigen Entscheidung die Grundlage für Ihren Projekterfolg
und geben Ihrem Unternehmen ein Höchstmaß an Investitionssicherheit.

SICON – Ihr unabhängiger PDM/PLM-Berater

SICON übernimmt im Einzelnen die folgenden Aufgaben oder unterstützt Sie dabei:
Analyse der aktuellen Unternehmenssituation (IT, Effizienz, Flexibilität, Wirtschaftlichkeit etc.),
Fixierung, Kategorisierung und Priorisierung der strategischen Unternehmensziele,
Ausarbeitung des Maßnahmenkatalogs zur Realisierung der Unternehmensziele,
Analyse und Definition der Benutzerprofile (Grundlage für Zusammenstellung von Systemkomponenten, Lizenzen etc.),
Ableitung und Definition der notwendigen und hinreichenden Systemanforderungen (Funktionalität, Infrastruktur etc.),
Festlegung und Priorisierung der unumstößlichen Auswahlkriterien,
Durchführung des standardisierten Auswahlverfahrens.

Es gibt klare Fakten, die im Kontext mit Ihren Anforderungen und Ihrer Zielsetzung für dieses oder jenes PDM-System sprechen. Wichtige Auswahlkriterien sind unter anderem:
Systemarchitektur,
Technologiestandards,
Systemintegrationskonzepte,
Datenmodell und Datenorganisation,
Turnkey-Anwendungsfunktionalität,
Konfiguration und Systemanpassung,
Hard- und Softwareplattformen

sowie
Wirtschaftskraft,
Marktposition,
Kundennähe,
Reputation,
und Zukunftsaussichten

des Systemlieferanten und ggf. des Systemintegrators.

Anmerkung zu den Akronymen PDM und PLM:
PDM steht für Software der Systemklasse Produktdatenmanagement,
PLM steht für die Integrations- und Unternehmensstrategie Product Lifecycle Management.
Niedrige Kosten, hoher Nutzen – lassen Sie uns über Ihr Vorhaben sprechen.
Seitenanfang Impressum Top


Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved.