SICON PDM PLM Beratung
Seminare/Workshops SICON PDM PLM Portal
Kompetenz in Prozessmanagement



"Industrie 4.0" ist Management-Aufgabe
SICON: PLM steigert Unternehmensleistung
Entscheidungskompetenz ist Voraussetzung
Josef Schöttner
Sichern Sie sich erstklassige Informationen, damit Sie in jeder Phase Ihrer Unternehmensentwicklung strategisch und fundiert entscheiden können.

Die Top-Strategien des digital arbeitenden Unternehmens:

In den Unternehmen der Fertigungsindustrie wird Geld nicht erst in den Produktionshallen verdient. Die Basis für hohe Rentabilität liegt bereits in der produktiven Entwicklung der Bauunterlagen (Stichwort: Digitales bzw. Virtuelles Produkt).
Inhouse-InfoTalk: "Industrie 4.0" für Geschäftsführer
+++ Profi-Wissen für Entscheider – unabhängig, fundiert, kompakt +++
Konzepte zur Umsetzung der Unternehmensstrategie "Industrie 4.0"
Die Ziele von "Industrie 4.0" können nicht allein mit Investitionen in Informations- und Automatisierungstechnik erreicht werden, die internen Strukturen und Prozesse müssen passen.
Referent: Dipl.-Ing. Josef Schöttner, Autor des Fachbuchs "Umsatz gut, Rendite mangekhaft – Das Kostenproblem der Fertigungsindustrie"
Buch zu Umsatz, Rendite und Kostenproblem der Fertigungsindustrie von Josef Schöttner

>> Buchtipp:

Umsatz gut, Rendite mangelhaft

Das Kostenproblem der Fertigungsindustrie

Warum IT, Digitalisierung, PLM & Co. allein nichts ändern – Ursachen und Lösungen

Hier finden Sie wichtige Aspekte zu diesen Themen.


Übersicht

Bedeutung des Produktionsfaktors Information für die Digitalisierung des Produktentstehungsprozesses

Kritische Einflussgrößen auf die Prozess- bzw. Unternehmensleistung

Prozess- und produktorientierte Arbeits- und Datenorganisation

Integrale Entwicklung des Digitalen bzw. Virtuellen Produkts

Individualkonfiguration anstelle von Individualkonstruktion

Digitale Prozess-/Produktionsplanung mit Virtuellem Produkt

Fertigungs- und Montagesteuerung mit digitalen Produktdaten

IT-Arbeitsplattform zur Vernetzung von Objekten und Prozessen

Funktionale Komponenten der intelligenten Fabrik (Smart Factory)


Themen des InfoTalk

Die Situation der Fertigungsindustrie ist nach wie vor geprägt von anhaltendem Kostendruck, und das wird infolge des globalen Wettbewerbs auch so bleiben.

Die kundengetriebene Produktvarianz braucht eine geeignete Antwort, um die Entwicklungs-, Planungs- und Produktionsprozesse rentabel beherrschen zu können.

Automatisierung als Querschnittstechnologie verlangt ein eng abgestimmtes Zusammenwirken der Bereiche Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik.

Zur durchgehenden Digitalisierung der Produktentstehung ist eine integrale IT-Arbeitsplattform für prozessorientiertes Informationsmanagement notwendig.

Digitalisierung als Vernetzung von Objekten und Prozessen muss die gesamte Produktentstehung einbeziehen, nicht nur Fertigung, Montage und Endkontrolle.

"Industrie 4.0" erfordert zentrale Planung, Organisation, Koordination, Führung und Kontrolle, also einen Masterplan und die Entscheidungskompetenz der Führungsetage.

Nutzen Sie diese Informationen für fundierte Entscheidungen!

Zielgruppe
Geschäftsführer
Bereichsleiter
Abteilungsleiter

Einzelheiten
Dauer 1/2 Tag
Preis auf Anfrage
Ort in Ihren Räumen, Sie sparen Reisezeiten sowie Anfahrts- und Hotelkosten
Termin nach Vereinbarung
Niedrige Kosten, hoher Nutzen – vereinbaren Sie Ihren Termin.
Seitenanfang Impressum Top


Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved.